Gesteinskunde – kurz & informativ

    Gesteine sind wesentliche Bestandteile unseres Planeten. Sie sind Aggregate von mehreren Mineralen, manchmal jedoch von nur ein oder zwei, die zusammengeschmolzen, zementiert oder aneinander gebunden sind. Die Gesteinsarten werden je nach Entstehungsgeschichte in drei Hauptgruppen eingeteilt:

     

    • magmatisch, sedimentär und metamorph

    Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Einblick in die Vielfältigkeit der Natursteinarten geben. Weltweit gibt es nahezu 5000 verschiedene Natursteine bei etwa 35- 40 Gesteinsarten.

     

     

    Magmatische Gesteine

    Gesteine bilden sich in Kreisläufen, geschmolzenes Magma in der Erdkruste steigt langsam zur Erdoberfläche auf. Es entstehen große Massen, kleine Gänge oder Vulkane und Lavaströme. Bei der Abkühlung bilden sich magmatische Gesteine z.B. Granit.

    • Plutonite (z.B. Granit, Syenit)
    • Vulkanite (z.B. Basalt, Trachyt)
    • Pyroklstite (z.B. Tuffstein, Bims)

    Beispiel Magmatische Gesteine

    Indian Black

     

     Sedimentgesteine

    Durch Erdbewegungen gelangen Gesteine zur Erdoberfläche und werden durch Erosion und Verwitterung frei gelegt. Verwitterung durch Eis, Wasser und Wind zersetzt Gesteine in Bruchstücke, die durch Gletscher, Wasser und Wind transportiert werden. In Seen, Dühnen und am Meeresgrund wird das Material abgelagert und bildet dort sedimäre Gesteine z.B. Ton- oder Sandsteine. Große Sedimentmengen werden abgelagert, teilweise aber auch durch große Schlammströme durch ozeanische Canyons bis zum Meeresboden transportiert.

    • Klastite (z.B. Tonstein, Sandstein, Konglomerat)
    • Chemische Sedimentgesteine (z.B. Kalkstein, Dolomitstein, Gips)
    • Biogene Sedimente (z.B. Kreide, Phosphorit)

    Beispiel Sedimentgestein

    Gohare

    Metamorphe Gesteine

    Werden im Zuge von Gebirgsbildungsprozessen sedimäre oder magmatische Gesteine hohen Temperaturen ausgesetzt, entstehen metamorphe Gesteine wie Schiefer und Gneis. Weiteres Steigen von Temperatur und Druck können das Gestein schmelzen und der Zyklus beginnt erneut.

    • z.B. Marmor, Gneis, Quarzit, Glimmerschiefer, Dolomit

    Beispiel Metamorphe Gesteine

    Vanga

    Eine virtuelle Tour durch die Vielfalt der Gesteine

    Obwohl die Muster der Steinsorten / Abbildungen sehr sorgfältig ausgesucht wurden, sind die Abbildung nur repräsentativ für ihre Steinsorten.
    Da Steine Naturprodukte sind, können sie in Struktur und Farbe variieren und von den abgebildeten Mustern abweichen.

    Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Leistungen? Kontaktieren Sie uns: Telefon 05321/22917